Kooperationspartner

Besucher: 84917 (0)
Filter
  • Ganz viel los im März...

    …unter diesem Motto hatte Andrea JAHN und ihr Team der MANNSCHETTE&ETTE zum Frühjahrsbeginn eingeladen. Integriert in die Darbietung der aktuellen Frühjahrsmode, präsentierte der Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur, Kunstwerke von Kindern der KUNSTWERKSTATT. Leiterin Andrea PERTHEL, umringt von ihren jungen Künstler*innen und Vorstandsmitgliedern des Förderkreises, stellte Kinder und Werke vor. Ein bunter Mix verschiedenartiger Portraits, farblich passend zur Frühjahrsmode, fand großen Anklang bei allen Beteiligten. Deshalb hat Andrea JAHN recht, wenn sie meint: „Wir sind alles, aber nicht langweilig“. Die gute Zusammenarbeit mit ihr kommt nicht von ungefähr. Seit 24 Jahren ist sie Mitglied und Sponsorin des Förderkreises Kinder, Kunst & Kultur. Die Förderung von Kindern und Jugendlichen war und ist ihr immer ein großes Anliegen. 

    Die Kunstwerke der Kinder sind noch bis zum 28. März in der MANNSCHETTE zu sehen. 

    Text: Michael Klaka / Fotos: Meike Krämer-Ansari

     

  • Harald Knoop zu Gast

    Harald Knoop zu Gast der Gesprächsrunde im Alten- und Pflegezentrum in Bergneustadt
    Zur 32. Gesprächsrunde hatte der Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur den stellvertretenden Redaktionsleiter der Oberbergischen Volkszeitung eingeladen. Trotz flächendeckender Erkältungskrankheiten im Team und der Bewohnerschaft im Evergreen, war es doch ein recht gut besuchter und kurzweiliger Nachmittag. Das Moderatorenteam Doris und Michael Klaka, sowie die Bewohner*Innen hatten viele Fragen.
    Nach den allgemeinen Erläuterungen zur Person, berichtete der in Bergneustadt lebende Journalist, Harald Knoop, über seinen beruflichen Werdegang und den damit zusammenhängenden Weg zum Journalismus. Die große Karriere war nicht seine Sache, vielmehr wollte er gerne in Gummersbach sein berufliches Ziel verfolgen. Das ist ihm bis zum heutigen Tage gelungen. Interessant waren seine Erklärungen zum organisatorischen Ablauf, vom Pressebericht über die Montage der aktuellen Seiten bis zur Druckerei und pünktlich in den frühen Morgenstunden über die Verteiler*innen zum Leser. Ein sehr komplexes Unterfangen. Harald Knoop erklärte aber auch die technische Entwicklung, vom Bleisatz bis zur digitalen Entwicklung im Bereich der Printmedien.
    Das Wesentliche seines Berufes sei aber die Berichterstattung. Das sei aber auch mit einem großen terminlichen Anspruch verbunden. Dabei wären ihm die interessanten und spannenden Geschichten lieber als manch langweilige Veranstaltung. Sein Beruf macht ihm Spaß, das merkt man ihm an. Die Gäste der Gesprächsrunde würden ihn gerne nochmal einladen, also hat es ihnen auch gefallen. Und darum geht es den Organisatoren. Wiedermal war es ein schöner Nachmittag, der nicht zum Alltag der Bewohner*innen eines Altenheims gehört, ihn aber sinnvoll ergänzt.
    Mit dem gemeinsamen Lied „im Frühtau zu Berge“, das sich der Gesprächsgast wünschen durfte, endete die mittlerweile traditionelle Gesprächsrunde mit bekannten Zeitgenossen aus Bergneustadt.

  • Jugendtreff an drei Abenden geöffnet

    Jugendleiterin (Juleica des Kreisjugendamtes im OBK) Nurcan Arslan leitet seit März diesen Jahres den Jugendtreff Krawinkel, Kölner Straße 262. Dabei kommt ihr die langjährige Mitarbeit im Kinder- und Jugendtreff zugute. Gleichzeitig lässt sie sich zur Spielpädagogin in der Akademie Remscheid ausbilden. Die ersten Abende mit Jugendlichen gestalten sich recht vielversprechend. Jedenfalls macht es den jungen Leuten Spaß im Jugendtreff. Da wird gemeinsam gekocht, Dart, Kicker, Softball gespielt und vor allem miteinander geredet. Viele der Jugendlichen waren schon jahrelang als Kinder der Nachmittagsbetreuung im Jugendtreff und fühlen sich hier wie „Zuhause“.
    Für die Osterferien sind ein Filmabend, gemeinsames Kochen sowie ein Kicker und Dart Turnier geplant. Außerdem bleibt genug Zeit zum Chillen, Musik hören und sich einfach nur Treffen.  
    Öffnungszeiten: jeden Mittwoch 16 – 20 Uhr / Donnerstag 16 – 20 Uhr / Freitag 16 – 21 Uhr. Außerdem öffnet der Jugendtreff 1 x im Monat am Samstag. Ferner sind Bildungsfahrten ins Haus der Geschichte nach Bonn, ins NS-Dokumentationszentrum Köln oder ins Käthe Kollwitz Museum geplant.
    Unterstützt wird die engagierte Jugendleiterin von den Diplom Sozialpädagogen Michaela  Roes, Meike Krämer-Ansari und Michael Klaka

© 2021 Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur e.V.

Zum Seitenanfang