Kooperationspartner

Besucher: 66148 (2)
Filter
  • Gesprächsrunde mit Reinhard Schulte

    Zur 21. Gesprächsrunde im Alten- und Pflegezentrum Haus Evergreen hatte der Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur ins Dachcafè eingeladen. Seit vier Jahren stellen sich prominente Bürgerinnen und Bürger den Fragen des Moderatorenteams, Doris und Michael Klaka.
    Zur ersten Veranstaltung im neuen Jahr war der CDU-Fraktionsvorsitzende Reinhard Schulte geladen, um über die aktuellen Themen aus Rat und Verwaltung zu berichten. Doch erstmal musste er sich einem Fragenkatalog zur Person stellen. Dabei ging es um seine Familie mit Frau zwei Töchtern und Hund, seinen Hobbys Familie und Partei, seinen Schwächen und Stärken und nicht zuletzt seinem Lebensmotto: „Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter“. Ganz sicher war er sich, dass er wieder auf Lehramt studieren würde, nicht nur wegen der freien Tage an Karneval.
    Bei den Fragen zur Bergneustädter Kommunalpolitik, der er sich insbesondere widme, stand die Umgestaltung der Innenstadt und die Entwicklung des ehemaligen Platzes des Extramarktes. Da sehe er derzeit keinen weiteren Bedarf an Supermärkten. Neben unterschiedlichsten Themen und Fragen aus dem Publikum, kam nochmal die äußerst schwierige Querung zwischen Altenheim und Innenstadt zur Sprache. Insbesondere alte Menschen und Bürger mit Behinderungen könnten nicht gefahrlos auf die jeweils andere Straßenseite. Nach den Vorschriften des Straßenverkehrsamtes sei eine Ampelüberquerung nicht möglich, deshalb bliebe es vorerst bei der Regelung als 30 km Zone.
    Erstaunlich klar reagierte Reinhard Schulte auf die Frage von Heino Wiederhold, was er davon hielte, dass Schülerinnen und Schüler zu schulpflichtigen Zeiten demonstrierten. Er fände es gut, dass sich junge Leute sachlich und engagiert in die Politik einbrächten, schließlich ginge es im aktuellen Fall um ihre Zukunft. Allerdings dürfte das nicht zum Regelfall werden.
    Schon war die vorgesehene Zeit überschritten. Ein launiger und kurzweiliger Nachmittag beim Kooperationspartner des engagierten Förderkreises. Traditionell verabschiedete sich Doris Klaka mit einem Lied, passend zum Talk-Gast: „En d´r Kayjass Nummer Null… denn mer woren beim Lehrer Schulte en d´r Klass“.

  • Kinoabend mit der Mädchengruppe

    Am Freitag den 25.01.2019 gab es den ersten Kinoabend mit der neuen Mädchengruppe des Jugendtreffs. Bei selbstgemachtem Popkorn haben sich die 15 Mädchen gemeinsam in dem Jugendraum im 1. Stock auf der Leinwand einen romantischen Film angesehen, während sich die anderen Jugendlichen im offenen Jugendtreff treffen und Kicker spielen konnten.

     

  • Theater Workshop für Kinder

    In den Osterferien startet, in Zusammenarbeit mit dem Losemundtheater, unser erster kleiner Theaterworkshop für Kinder und Jugendliche von 8 - 12 Jahren.

  • Bildungspolitische Runde

  • Kunst mal anders

    Masken selbst gemacht! Jeden Donnerstag von 17- 19 Uhr entdecken unsere Kinder und Jugendlichen mit Hilfe von Andrea Perthel in der Kunstwerkstatt, wie vielseitig Kunst sein kann. Das aktuelle Projekt: Orkmasken! Unterstüzt von Lena Endreß, bauen die Jugendlichen individuelle Orkmasken, wie sie auch in Filmen wie "Der Herr der Ringe" zu sehen sind. In den Osterferien werden diese dann in unserem ersten Kinder- LARP zum Einsatz kommen.

  • Winterspaß auf dem Eis

    Die Kinder der Nachmittagsbetreuung des Jugendzentrums Bergneustadt Mitte des Fördervereins für Kinder, Kunst & Kultur, nutzen mit Begeisterung die Möglichkeit ihre Eislaufkünste auf der Eisbahn zu verbessern. Mehrmals die Woche besuchen die Jungen und Mädchen nach der Hausaufgabenzeit, unter der Leitung von Marie Deutschmann und Nurcan Arslan, das Wintermärchen in Bergneustadt auf dem Rathausplatz.

       

  • Neu: Die Mädchengruppe

© 2019 Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur e.V.

Zum Seitenanfang