Zukunftspreis

Besucher: 64403 (4)

Willkommen im Neustadtfenster

Hackenberg – ein Stadtteil in Bewegung

Zu diesem Thema hatte der Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur den städtischen Diplom-Sozialpädagogen Michael Zwinge eingeladen. Dazu konnten die Gesprächspartner Doris und Michael Klaka, trotz großer Hitze, nicht wenige Bewohner/innen des Hauses Evergreen und dessen Leiterin Monika Weith, in Bergneustadt begrüßen.

Nach den allgemeinen persönlichen Anmerkungen zur Person, kam man schnell zum eigentlichen Thema. Bereits mit seiner Diplomarbeit befasste sich Michael Zwinge mit dem Projekt Hackenberg I und II. Er erläuterte dem interessierten Publikum die Hintergründe der massiven Bebauung des Stadtteils Hackenberg und Leienbach, sowie den damit verbundenen soziokulturellen Bedingungen. Nach Abschluss seines Studiums konnte der gebürtige Neustädter und Hackenberger Bürger seit seinem 2. Lebensjahr, als Leiter der neu eingerichteten Begegnungsstätte Hackenberg gewonnen werden. Gemeinsam mit der Sozialpädagogin Gitta Esch entwickelte das engagierte Team eine Einrichtung, die der Ausgangspunkt vieler Initiativen war und ist. Unzählige Projekt für die jungen und alten Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils folgten. Herausragend gestaltete sich der Zirkus Orlando, der bis zum heutigen Tage engagiert und nachhaltig betrieben wird. Daraus hervorgegangen sei u.a. die Einrad Weltmeisterin Lalenia Hirte.

Michael Zwinge berichtete über die Entwicklung des Stadtteils Hackenberg bis zum heutigen Tage. Als Grundlage zur besseren Darstellung hatte er allen Gästen die Broschüre „Hackenberg hoch.hinaus. mitgebracht. Unter dem Motto „ein Stadtteil erwirbt soziale Kompetenz“ erläuterte der Gesprächsgast die soziale und städtebauliche Entwicklung des Stadtteils Hackenberg. Aus dem ehemaligen „sozialen Brennpunkt“ habe sich durch die Kraft der sozialen Stadtteilarbeit und des Engagements der Kirchen, Vereine, Kindergärten, Schule und GEWOSIE ein Stadtteil entwickelt, der anderen Wohngebieten in Nichts nachstehe.

Michael Zwinge, der sich neben seinem Beruf als städtischer Sozialpädagoge, auch noch ehrenamtlich um den TV-Hackenberg und die Pfadfindergruppe kümmert und gleichzeitig im Metallfachbetrieb GZM GEBRÜDER ZWINGE engagiert, konnte eine Frage des Moderators nicht beantworten: „Wie schaffst Du das alles“?

Traditionell zur Verabschiedung sangen die Gäste ein gemeinsames Lied, begleitet von Michael Zwinge an der Gitarre.

© 2019 Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur e.V.

Zum Seitenanfang