Besucher: 54870 (2)
Filter
  • Spende von Waltraud Jansen

    Anlässlich ihres Geburtstages verzichtete Waltraud JANSEN auf Geschenke ihrer Familie und Freunde. Dafür überreichte sie dem Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur eine großzügige Spende. Waltraud und ihr Mann Rolf Theo unterstützen unseren Förderkreis von Beginn an und verfolgen mit großem Wohlwollen die Aktivitäten  unseres Vereins. Dafür bedankten sich der Ehrenvorsitzende Michael Klaka, die stellvertretende Vorsitzende Doris Klaka und die Schatzmeisterin und stv. Bürgermeisterin Isolde Weiner, mit einem bunten Blumenstrauß bei der Jubilarin.  

  • Tschernobyls Kindeskinder

    Hier der Artikel zum Download als PDF.

    aus Kölnische Rundschau/Oberbergische Volkszeitung

  • Fahrradfreizeit 2018 in Kripp am Rhein

    Die traditionelle Fahrradfreizeit fand in den ersten 10 Tagen der Sommerferien statt. Das neue Domizil, im ehemaligen Lebensmittelgeschäft der Familie Kupp, dient seit zwei Jahren als Basislager für die Gruppe von Kindern und Jugendlichen, aus Bergneustadt und dem Oberbergischen Kreis. Neben ausgedehnten Fahrradtouren, zwei Tagesfahrten mit jeweils 60 km und etlichen kleineren und größeren Strecken, auf den hervorragenden Fahrradwegen an Ahr und Rhein, standen vor allem tägliche Freibadbesuche im Programm. Einige Tage verbrachten die TeilnehmerInnen auch an der Ahr im Mündungsgebiet zum Rhein. Stundenlang bauten die Kinder und Jugendlichen Staudämme und hielten sich, angesichts der sehr hohen Lufttemperaturen, überwiegend im Wasser auf.

    Ein Besuch im Wildpark, neben dem Bahnhof Rolandseck, sein Empfangsgebäude gilt als bedeutendes Kulturdenkmal der rheinischen Kunstgeschichte und des frühen deutschen Eisenbahnbaus, stand ebenso im Programm, wie der Besuch des Denkmals von Rudolf Caracciola in Remagen, dem erfolgreichsten europäischen Automobilrennfahrer in der Zeit vor dem zweiten Weltkrieg. Während der Radtouren lernten die Radler immer wieder besondere Gebäude, Einrichtungen, kleine und größere Städte und besondere Sehenswürdigkeiten kennen. Drachenfels, Drachenburg, Rolandsbogen, Arp Museum, die Bonner Rheinaue mit Posttower und Regierungsviertel am Rhein, Altenahr, Neuenahr und Ahrweiler mit seiner Stadtmauer und den Stadttürmen, Weinbergen und Straußenwirtschaften an der Ahr. Ein Abend am Lagerfeuer am Rhein, mit Blick auf Linz in der untergehenden Sonne, sorgte für einen Hauch von Romantik.

    Auch für das kommende Jahr 2019 ist diese traditionelle Fahrradfreizeit des Förderkreises wieder im Programm. Interessierte Kinder und Jugendliche können sich im Jugendtreff Krawinkel, Kölnerstraße 262 in Bergneustadt melden.

  • Abschlussfahrt nach Kripp am Rhein

    Seit über 20 Jahren fährt der Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur mit Kindern und Jugendlichen nach Kripp am Rhein und an die Ahr. Diesmal waren die 4.Klässler der Nachmittagsbetreuung des Jugendtreffs, mit ihrer Betreuerin Nurcan Arslan und den Betreuern Michael Klaka und Klaus Kupp, unterwegs. Dabei erhielten sie viele neue, interessante Eindrücke und erlebten zwei schöne Tage in der kleinen und vertrauten Gruppe. Schon auf dem Hinweg lernten die Kinder das ehemalige Regierungsviertel in Bonn kennen: „Langer Eugen“, das Abgeordnetenhaus, das Kanzleramt, das Palais Schaumburg, die Villa Hammerschmidt, den Deutschen Bundestag, das „Alte Wasserwerk“, mit dem letzten Plenarsaal und die Adenauer-Plastik von Hubertus von Pilgrim.

    Nach Linz am Rhein fuhren die Kinder mit der Fähre, gruselten sich in der Folterkammer der Burg zu Linz, einst Zoll und Zwingburg und staunten über die vielen, teils windschiefen Fachwerkhäuser der mittelalterlichen Stadt. Schöne Brunnen verlockten die Kinder zu ausgedehnten Wasserschlachten, was bei um die 30 Grad Wärme eine willkommene Abkühlung brachte.

    Am nächsten Tag stand ein Besuch der mittelalterlichen Stadt Ahrweiler an. Zuerst ging die Gruppe entlang der gesamten Stadtmauer, bevor eine Besichtigung des Zentrums anstand und dann in einer Eisdiele endete. Es folgte eine Fahrt durch die Gemeinde Grafschaft und dann zurück nach Kripp. Es gab an beiden Tagen nicht nur interessante Sehenswürdigkeiten. Die Kinder hatten genug Zeit zum Toben und Spielen, auch zu nächtlicher Stunde. Das gehört eben zu einer Fahrt mit Übernachtung.

  • Ferienspaßaktionen des Förderkreises für Kinder, Kunst & Kultur

    Im Rahmen des Sommerferienspaßes in Bergneustadt finden auch beim Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur wieder tolle Aktionen für Kinder und Jugendliche statt. Die Betreuung für Kinder im Grundschulalter , unter der Leitung von Christiane Hilgermann findet in diesem Jahr wieder in den letzten beiden Ferienwochen vom 13.08. bis 24.08.2018 jeweils von 8.00 - 13.00 Uhr statt. Insbesondere für berufstätige Eltern stellt sich ja häufig die Frage, wie sie ihre Kinder über die langen Sommerferien gut unterbringen. In der Betreuung im Jugendtreff des Förderkreises können die Kinder gemeinsam spielen, basteln und herumtoben. Anmeldungen für die Betreuung mit Name, Adresse, Telefonnummer und Geburtsdatum bitte an ch.hilgermann@gmx.de oder Mi. u. Do. zwischen 10.00 - 12.00 Uhr unter 02261/45992.

    Auch zwei Kreativworkshops unter Leitung von Andrea Perthel (Grafikdesignerin) bieten den eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. In der Naturwerkstatt am Di. u. Mi. 14./15.08.2018 von 14.00 - 17.00 Uhr gehen wir gemeinsam in die Natur und gestalten Bilder, Objekte und Collagen mit gesammelten Fundstücken. Am Di. u. Mi. 21./22.08.2018 von 14.00 - 17.00 Uhr sind der Phantasie in der Frottagewerkstatt keine Grenzen gesetzt. Wir gehen drinnen und draußen auf die Suche nach Strukturen, die wir dann mir Kreide auf Papier durchreiben. Wir lassen fantastische Landschaften, Fabelwesen und unheimliche Tiere entstehen. Die Kosten pro Workshop belaufen sich auf 3,00 €. Anmeldungen für die Kreativworkshops bis spätestens Do. 26.07.2018 per Mail an meike.kraemer@neustadtfenster.de oder unter 0151 59821277. Bitte Name, Adresse, Telefonnummer und Alter angeben. 

    Für die Jugendlichen ab 12 Jahre bietet der Jugendtreff unter Leitung von Meike Krämer-Ansari am Dienstag, 14.08 und 21.08.2018 jeweils von 17.00 - 20.00 Uhr eine Öffnungszeit an. Hier können die Jugendlichen kickern, spielen, Musik hören, chillen und die Sommerabende auf unserer schönen Terrasse genießen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Informationen gibt es unter 0151 59821277.

    Des Weiteren findet auch in diesem Jahr wieder die traditionelle Fahrradfreizeit in Kripp am Rhein unter der Leitung von Michael Klaka (Dipl. Sozialpädagoge) in der ersten Ferienwoche statt.

    Weitere Infos gibt es im Jugendtreff des Förderkreises für Kinder, Kunst & Kultur in Bergneustadt e.V., Kölner Straße 262, 51702 Bergneustadt und unter 02261 / 99 79 431 und auf www.neustadtfenster.de

  • Bildungsfahrt in Haus der Geschichte

    Gemeinsam mit Schülern der achten und neunten Klasse der Realschule Bergneustadt und ihren Lehrerinnnen machte sich Meike Krämer-Ansari vom Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur auf den Weg ins Haus der Geschichte nach Bonn. Die gemeinsamen Bildungsfahrten mit der Realschule, vor allem mit Christel Stinski-Röschke, die immer einen geschichtlichen, kulturellen und künstlerischen Hintergrund haben, sind bereits seit vielen Jahren Tradition, so dass auch in diesem Jahr wieder eine gemeinsame Fahrt durchgeführt wurde.

    Empfangen wurden die Schüler im Haus der Geschichte von drei Mitarbeitern, die die Schüler in einer anderthalbstündigen Führung in die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland entführten. Sehr aufmerksam und begeistert verfolgten die Schüler die Erläuterungen und konnten sich in vielen Bereichen mit eigenem Wissen einbringen.

    Besonders der zum Jahresanfang neu gestaltete obere Teil der Dauerausstellung ging allen sehr nahe, denn hier befinden sich nun Teile der deutschen Geschichte, die noch nicht so lange her sind und die alle Anwesenden bereits miterlebt haben. Viele der Schüler äußerten, dass sie gerne mit ihren Eltern noch einmal wiederkommen möchten, um sich die Ausstellung in Ruhe anschauen zu können. Die Begleiterinnen waren sich am Ende einig, dass das Ziel dieser Fahrt erreicht wurde, unter anderem auch, weil die jungen Mitarbeiter im Haus der Geschichte, welche meist noch Geschichtsstudenten und damit noch jung sind, wissen, wie man jungen Menschen für Geschichte begeistern kann.

  • Sommerfest und Verabschiedung der Kinder im Jugendtreff

    Auch in diesem Jahr fanden sich wieder die Kinder des Jugendtreffs in Bergneustadt mit ihren Eltern, die Ehrenamtler und Mitarbeiter im Jugendtreff des Förderkreises für Kinder, Kunst & Kultur zu einem gemütlichen Beisammensein ein, um die Kinder der 4. Klasse aus der Kindergruppe zu verabschieden. Es wurde gegrillt, gespielt und man tauschte sich untereinander aus.

    Bei den gemeinsamen Spielen, welche die Mitarbeiterinnen vorbereitet hatten, kam bei den Kindern richtig Freude auf. Besonders gefreut haben sich die Kinder der 4. Klasse über ihr traditionelles Abschiedsgeschenk in Form einer Schultüte, gefüllt mit kleinen Überraschungen.  Auch die abschließende Wasserschlacht, bei der sich die Kinder mit Wasserballons abwerfen durften, sorgte bei diesen sommerlichen Temperaturen für Abkühlung.

     

  • Wolfgang Lenz sorgte für eine kurzweilige Gesprächsrunde

    Der Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur hatte zur mittlerweile traditionellen Gesprächsrunde ins Haus Evergreen, in Bergneustadt eingeladen. Doris und Michael Klaka leiteten gemeinsam das Gespräch mit dem „jungen Wilden“ Stadtrat der FDP, Wolfgang Lenz. Klaka und Lenz kennen sich schon aus den 80er Jahren aus der gemeinsamen Arbeit bei der Arbeiterwohlfahrt. Der eine als Vorsitzender, der andere als Zivildienstleistender.

    Der in Bergneustadt geborene Sohn des Architekten Werner Lenz erzählte den Gästen aus seinem Leben, seiner Familie, seinem Hobby und seinem politischen Engagement in der Kommunalpolitik seiner Heimatstadt. Wenn er sich dabei eine Meinung gebildet hat, kämpft er ab und an auch unkonventionell für diese Sache. Vor allem die „Soziale Frage“ steht bei ihm durchgängig im Fordergrund. Da nimmt er sich auch „kein Blatt vor den Mund“. Als Mitglied des Förderkreises Kinder, Kunst & Kultur und stellvertretender Vorsitzender, engagiert er sich seit Jahren für die zu betreuenden Kinder und Jugendlichen in Bergneustadt.

    Aus dem Publikum kamen nicht wenige Fragen zur 30er Zone vor dem Haus Evergreen oder auch das endlose Tagesthema zu unseren türkischstämmigen Mitbürgern und Mitbürgerinnen. Eine muntere Diskussion, das gefällt dem Stadtverordneten. Und schon waren die eineinhalb Stunden wieder vorbei. Das obligatorische Lied zum Schluss der Gesprächrunde, „die Gedanken sind frei“, passte gut zum Gesprächsgast und auch zu seiner Partei, der FDP.

    Verbunden mit dem Dank an den Sozialen Dienst des Hauses Evergreen, insbesondere an Anna-Rita Aprile und Monika Weith, verabschiedete Doris Klaka die Gäste und verwies auf den nächsten Termin, am Freitag, 31. August mit der Stadtverordneten Antje Kleine und Vorsitzende des TV Kleinwiedenest, zum Thema „Sport im Alter. 

     

  • Versprechen eingelöst

    Nach dem grandiosen Konzert des Orchesters des Wüllenweber Gymnasiums Bergneustadt, versprach die Schatzmeisterin des Förderkreises für Kinder, Kunst & Kultur und stv. Bürgermeisterin Isolde Weiner ein gemeinsames Eisessen. Das hat jetzt zur Freude der Kinder und Jugendlichen, sowie ihrem Leiter Heinz Rehring und der stv. Förderkreisvorsitzenden, Doris Klaka, stattgefunden. Isolde Weiner bedankte sich nochmals ausdrücklich für die tolle Leistung der jungen Leute und wünschte sich eine Wiederholung dieses eindrucksvollen Konzertes im kommenden Jahr 2019. 

© 2018 Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur e.V.

Zum Seitenanfang