Besucher: 55686 (31)
Filter
  • Buntes Programm im Jugendtreff

    Die Jugendlichen waren froh, dass der Jugendtreff des Förderkreises für Kinder, Kunst & Kultur auch in den Sommerferien vier Tage in der Woche geöffnet hatte und sie nicht auf ihre regelmäßigen Besuche in der Einrichtung verzichten mussten. Bei gemeinsamen, spontanen Aktionen wie Spiel- ober Filmabend und selbstgemachten Hotdogs und leckerem Obstsalat konnten die Jugendlichen ihre Sommerferien trotz des eher durchwachsenen Sommerwetters genießen. Auch, dass Meike Krämer-Ansari nach ihrem Mutterschutz wieder im Jugendtreff im Einsatz ist, freute die Jugendlichen sehr.

    Nach den Sommerferien startet der Jugendtreff wieder mit neuem Programm und längeren Öffnungszeiten in das neue Schuljahr. Gemeinsam mit Nurcan Arslan, Jugendgruppenleiterin beim Förderkreis wird Meike Krämer-Ansari die Öffnungszeiten von Dienstag bis Freitag von 15.00 bis 20.00 Uhr gestalten. Neben dem offenen Treff für alle Jugendlichen ab 12 Jahre gibt es Angebote wie den Mädchentreff, Spieleabende, Kickerturniere, kulterellen Angebote und vieles mehr.

    Weitere Informationen zum Jugendtreff finden Sie hier auf der Homepage des Förderkreises für Kinder, Kunst & Kultur oder direkt im Jugendtreff, Kölner Straße 262 in Bergneustadt. Telefonisch ist der Jugendtreff zu erreichen unter 02261 / 99 79 431

  • Ferienbetreuung des Förderkreises für Kinder, Kunst & Kultur

    In der Ferienbetreuung des Förderkreises für Kinder, Kunst & Kultur können die Kinder auch ihre letzten beiden Ferienwochen noch mal richtig genießen. Ob beim gemeinsamen Waffeln backen, beim basteln oder beim toben auf dem Spielplatz mit Picknick. Die Angebote, welche sich Christiane Hilgermann, unterstützt von Christina Mengistu, Doris Klaka und Nurcan Arslan überlegt hat, kommen bei den Kindern gut an. Vor allem der Besuch in Edwin de Jong´s Nüsse & Südfrüchte hat den Kindern besonders gefallen. Hier gab es natürlich auch eine kleine Leckerei für die Kinder, worüber sie sich sehr freuten. Auch die Eltern der Kinder sind froh, dass es dieses Angebot des Förderkreises gibt. Sind diese doch berufstätig und können sich nicht sechs Wochen Urlaub nehmen und ihre Kinder die ganze Zeit selber betreuen.

  • Kinder aus Weißrussland im Jugendtreff Bergneustadt

    Zum 2. Mal nach 2016, besuchte die Initiative „Den Kindern von Tschernobyl“ der Evangelischen Kirchengemeinde Wiedenest, den Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur. Deren Vorstandsmitglieder Doris Klaka, Isolde Weiner, Bernd Warwel und Wolfgang Lenz hatten gemeinsam mit Christiane Hilgermann einen gemütlichen Nachmittag mit Kaffee, Waffeln, Eis und Spielen im Kinder- und Jugendtreff vorbereitet. Während die Kinder mit Begeisterung Kicker spielten, konnten die Mütter der jungen Gäste aus Gomel dem Heimathaus einen Besuch abstatten.
    Nach zweieinhalb Stunden im Jugendtreff Bergneustadt, durften sich die Kinder selbstgestrickte Mützen, Schals und andere Strickwaren der Jugendtreff-Gruppe „Stricken für ein Kinderlachen“ aussuchen. Dazu gab es eine große Tüte mit Nüssen und Zuckerstangen. Gleichzeitig schenkten die Gäste allen Förderkreismitarbeitern und Mitarbeiterinnen kleine Matrjoschkas. Es war ein gemütlicher und kurzweiliger Nachmittag im Jugendtreff Bergneustadt.
    Die Organisatorinnen der Evangelischen Kirchengemeinde Wiedenest, Helga Stoffel, Margot Bockemühl und Gudrun Irle vereinbarten ein weiteres Treffen im kommenden Jahr, zum 20-jährigen Jubiläum der engagierten Initiative.
    Dass sich die Bundestagsabgeordnete Michaela Engelmeier, langjähriges Mitglied des Förderkreises für Kinder, Kunst & Kultur, diesmal dazugesellte, war eine erfreuliche Überraschung. Interessiert ließ sie sich von der Initiative der Wiedenester Frauen berichten und war von der fast 20-jährigen ehrenamtlichen Arbeit sichtlich beeindruckt.

  • KulturBauwagen steht jetzt am Jugendtreff

    Mit dem neuen Schuljahr 2017/18 steht der Bauwagen des Förderkreises wieder den Kinder und Jugendlichen in Bergneustadt zur Verfügung. Mitarbeiter des Baubetriebshofes haben den Wagen transportiert und in Position gebracht. Der allgemeine Vertreter des Bürgermeisters, Johannes Drexler und Stadtrat Wolfgang Lenz haben sich, gemeinsam mit dem Förderkreisvorstand, um die notwendigen Voraussetzungen der aktuellen Nutzung bemüht.
     
    Verschiedene Projektgruppen des Jugendtreffs und kulturelle Veranstaltungen werden das Angebot des engagierten Vereins bereichern. Die Gestaltung der Umlage soll gemeinsam mit den jungen Leuten umgesetzt werden und ist bereits in Planung.
     
     
     

© 2018 Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur e.V.

Zum Seitenanfang