Besucher:
Filter
  • Familientag zum Schützenfest

    Es war zwar ein verregneter Tag, trotzdem ließen sich die Kinder der Nachmittagsbetreuung des Förderkreises nicht davon abhalten die Fahrgeschäfte der Kirmes auszuprobieren. Allerdings standen sie erstmal vor „verschlossener Tür“. Um 11 Uhr sollte der Familientag beginnen, war auf den Plakaten, Flugblättern und im Internet des Schützenvereins zu lesen. Was nun? Gruppenleiterin Nurcan Arslan wusste sich nicht anders zu helfen und ging spontan zum Bürgermeister der Stadt, Wilfried Holberg, der nach einem Telefonat mit Vertretern des Schützenvereins dafür sorgte, dass die Kinder zu ihrem erhofften Erlebnis kamen. Denn kurze Zeit später wurden die Fahrgeschäfte geöffnet. Und schon konnte der Spaß beginnen. Weil wegen des schlechten Wetters auch nicht so viele Menschen da waren, brauchten die Kinder auch nicht lange anstehen und warten. So hat auch schlechtes Wetter seine gute Seite.

     

     

© 2018 Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur e.V.

Zum Seitenanfang