Besucher: 54870 (2)
Filter
  • Christian Baumhof zu Gast in Gesprächsrunde

    Zum vorletzten Termin vor den Sommerferien durfte Moderator Michael Klaka den Neustädter Buchhändler Hans-Christian Baumhof, im Pflege- und Betreuungszentrum Evergreen begrüßen. Seit Januar dieses Jahres trafen sich Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses mit bekannten Bürgerinnen und Bürgern Neustadts.

    Hans-Christian Baumhof erzählte den Gästen aus seinem Leben, seiner Ausbildung, seiner schweren Sportverletzung, von seiner Bürgermeisterkandidatur, aber auch die eine oder andere Geschichte vom väterlichen Bauernhof im Othetal.

    Mit der Übernahme der Dan´schen Buchhandlung in der Hauptstraße von Bergneustadt, begann für den ausgebildeten „Bänker“ ein neuer Lebensabschnitt, den er  bis heute nicht bereut hat. So erzählte er von einigen Begegnungen und interessanten Begebenheiten mit seinen Kunden, aber auch von seinem guten Team, welches die wichtigste Vorraussetzung

    Natürlich blieb es nicht allein bei seinen Geschichten. Die äußerst interessierten und hellwachen Gäste durften aus dem Fundus der Buchhandlung auch das eine oder andere Gedicht hören. Eine kleine Auswahl an bekanten und teils lustigen Gedichten von Wilhelm Busch, Heinz Erhardt oder Joseph von Eichendorff, gab der Buchhändler zum Besten.

    Das stieß auf große Resonanz, denn die Generation der Besucherinnen und Besucher dieser Talkrunde, durften oder mussten in ihrer Schulzeit viele Gedichte auswendig lernen. Jedenfalls konnten sich daran die meisten Zuhörer noch genau erinnern. Und schon war die vorgesehene Zeit vorbei und Anna Aprile vom Sozialen Dienst bestätigte Christian Baumhof einen kurzweiligen Nachmittag.

    Nächster Termin der öffentlichen Gesprächsrunde: Freitag, 30. Juni, 15.30 Uhr mit Pfarrer Dietrich Schüttler zum Thema: Bericht aus der alltäglichen Arbeit eines Pfarrers.

  • Ein Nachmittag im Freibad Bergneustadt

    Bei  strahlendem Sonnenschein und entsprechend hohen Temperaturen gab es nur ein Ziel für die Kinder aus dem Jugendtreff des Förderkreises: FREIBAD
    Nach den vielen kalten und nassen Tagen waren die Kleinen der Nachmittagsbetreuung nicht mehr zu halten. Eigentlich war ein anderes Programm vorgesehen. Aber Nurcan Arslan, Leiterin der Gruppe, hatte ein Einsehen für die drängende Bitte, die Hausaufgaben auf den Abend zu verlegen und lieber das tolle Wetter im Schwimmbad zu genießen. So wurde es dann auch der gewünschte, herrliche Nachmittag, mit Toben, Wettrutschen, Tauchen und Wettschwimmen. Manchmal muss für Kinder Spaß und Freude auch mal Vorrang haben.

  • Bergneustadt`s Wilde Kinder

    Alle zwei Wochen bietet der Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur dieses naturpädagogische Angebot für 8 – 12jährige Mädchen und Jungen mit Migrantenhintergrund an. Im Mai und Juni treffen sich Daniela Spies und Kerstin Bastian mit Nurcan Arslan und den Kindern am JUGENDTREFF Kölnerstraße 262 in Bergneustadt. Von da aus geht es ab in Wald und Flur.

    Dr. Kerstin BASTIAN: „Kinder lernen ihre Umgebung und die Natur vor ihrer Haustür auf spielerische und sinnliche Art und Weise kennen, bekommen ökologische Zusammenhänge vermittelt und können neue Lernerfahrungen machen. Die Auseinandersetzung mit Wind und Wetter, Dornen und weichem Moos, Anstrengung und freiem Spiel, altbekannten Wegen und dunklem Dickicht fördert persönliche Faktoren wie Neugier, Mut, Durchhalte- und Durchsetzungsvermögen, Selbstkontrolle, Verantwortungsbewusstsein und den angemessenen Umgang mit Emotionen. Motorische Komponenten wie Ausdauer und Geschicklichkeit, Kraft und Schnelligkeit werden automatisch in dieser vielfältig strukturierten natürlichen Umgebung verbessert. Hütten bauen, Farben mischen, Feuer machen und Schnitzen trainieren neben anderen Survivaltechniken eine Menge handwerklicher Fähigkeiten. Spiel und gemeinsame Abenteuer fördern die soziale Kompetenz. Positive Bestärkungen fördern den Selbstwert und die Freude am Umgang mit Anderen“.

  • Förderkreis-Kinder im Kochstudio der AggerEnergie

    Herzlich begrüßte Inge Schmidt-Clemens die jungen Gäste aus Bergneustadt vom Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur. Seit vielen Jahren unterstützt der Energieversorger die Kinder- Jugend- und Kulturarbeit des engagierten Vereins.

    Zum ersten Mal besuchten die Kinder der Nachmittagsbetreuung das Kochstudio der AggerEnergie und staunten nicht schlecht, als sie die tolle Einrichtung kennenlernten. Vor allem das gemeinsame Kochen und das noch schönere, leckere Essen sorgten für gute Laune bei den Kindern.

    Vera Zielberg von der AggerEnergie und die Leiterin der Kindergruppe des Förderkreises, Nurcan Arslan, hatten den Termin gemeinsam geplant und jetzt durchgeführt. Den Kindern jedenfalls hat der Nachmittag im Kochstudio sehrgut gefallen, zumindest fragten schon die ersten der Gruppe, ob sie das noch mal machen dürften.

© 2018 Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur e.V.

Zum Seitenanfang