Besucher:
Filter
  • Reibekuchen fürs Ev. Altenheim Bergneustadt

    Der Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur besuchte mit seinem Vorstand, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie vielen Kindern und Jugendlichen des Jugendtreffs Kölnerstraße das Evangelische Altenheim in der Altstadt. Heimleiter Georg Huber war sichtlich berührt und freute sich über den Einsatz der jungen Leute für seine Bewohnerinnen und Bewohner der Hauptstraße 41. Reibekuchen für alle war angesagt. Neben dem KulturBauwagen im Pavillon ging es zur Sache. Die erste Stunde kam allerdings keines der ersehnten Kartoffelkreationen bis zum Altenheim. Etliche Bewohner konnten es nicht erwarten und kamen mit und ohne Hilfe in den Park, um die ersten Reibekuchen zu ergattern. Nach fast drei Stunden waren alle Stationen des Hauses und auch die Kinder und Jugendlichen versorgt. In enger Zusammenarbeit zwischen Evangelischem Altenheim und dem Förderkreis KKK ging ein gelungener Nachmittag mit Alt & Jung zu Ende. Diana Neu, Erika Klassen und Katja Engels vom Sozialen Dienst und die Vertreterinnen des Förderkreises, Michaela Roes, Doris Klaka, Angelika Wessendorf, Nurcan Arslan und Christiane Hilgermann, wollen auch zukünftig für die Alten Menschen gemeinsame Projekte umsetzen.     

  • DRACHENALARM

    Kleiner Drache, große Schwierigkeiten! Das neuste Buch der Literatur AG durften sich die 15 Kinder der Lesegruppe selbst aussuchen. Buchhändler Christian Baumhof und seine Mitarbeiterin Jenny Caes hatten die Kinder in die örtliche Buchhandlung eingeladen, um gemeinsam eine interessante Geschichte für die „Leseratten“ zu finden. Jedes Kind der Arbeitsgemeinschaft bekommt ein eigenes Buch vom Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur, das es am Ende der Lesung behalten und mit nach Hause nehmen darf.
    Buchhändlerin Jenny verstand es schnell und äußerst professionell, die Kinder in ihren Bann zu ziehen und für einige Werke zu begeistern. Bald verteilte sich die Gruppe in der gesamten Bücherei und schaute sich einige Werke mit großem Interesse an. Letztlich wurden dann drei Bücher favorisiert und eine Abstimmung aller Beteiligten führte rasch zu einem klaren Ergebnis: „DRACHENALARM auf meinem Teller“.
    Mittlerweile hat die Lesegruppe, die von Diplom-Sozialpädagoge Michael Klaka geleitet wird, das erste Kapitel gelesen. Danach waren sich die Kinder sicher, dass sie das richtige Buch ausgesucht hatten. Isolde Weiner, stellvertretende Bürgermeisterin und Kassiererin des Förderkreises, meinte: „Für dieses Projekt ist unser Geld gut angelegt“ Immerhin findet die Lesegruppe schon einige Jahre statt und wird sicherlich fortgesetzt.

  • Senioren zu Gast im Jugendtreff

    Förderkreis lud zum Kaffeeklatsch und Singen ein

    Trotz strömenden Regens kamen zahlreiche Bewohner und Bewohnerinnen des Pflege- und Betreuungszentrums Evergreen der Einladung in den Jugendtreff nach. Doris Klaka, Angelika Wessendorf vom Vorstand und Projektleiterin Meike Krämer hatten den Nachmittag, gemeinsam mit der Jugendgruppe, organisiert. Alt & Jung sangen alte Weisen und moderne Schlager miteinander. Sicherheitshalber hatten die Organisatoren Textvorlagen erarbeitet, um mehr als eine Strophe des jeweiligen Liedes, unter Gitarrenbegleitung zu singen.
    Zuvor gab es aber Kaffee und Kuchen zur Auflockerung der so unterschiedlichen Personengruppen. Bedient wurden die Gäste vom Team und der Jugendgruppe des Jugendtreffs. Nicht zum ersten Mal trafen sich Alt & Jung. Begegnungen im Hause Evergreen zum bildungspolitischen Austausch oder Fahrten von jungen und alten Menschen, ins Haus der Geschichte in Bonn, zeigten den Willen gemeinsamer Erlebnisse und einem sinnvollen Gedankenaustausch. Heimleiterin Monika Weith und Anna Rita vom Sozialen Dienst des Hauses bedankten sich ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit zwischen Jugendtreff und Pflege- und Betreuungszentrum: „Das ist wirklich eine gute und sinnvolle Zusammenarbeit und eine Bereicherung im Alttag der Bewohnerinnen und Bewohner“.
    Nach einem kurzweiligen Nachmittag stellten alle Beteiligten fest, dass dieses Projekt weitergeführt und regelmäßig stattfinden soll. Zunächst trifft sich Alt & Jung zur „Bildungspolitischen Gesprächsrunde“ mit dem Präsidenten des Deutschen Behindertensportverbandes, Friedhelm-Julius Beucher, am 31. März, im Evergreen.   

© 2018 Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur e.V.

Zum Seitenanfang